Materialanalytik

Wir bieten klassische und innovative chemische Analytik für Kunden aus verschiedensten Branchen. Die Kernbereiche unserer F&E-Leistungen sind die Ultraspurenanalyse in hochreinen Materialien, die chemische Charakterisierung von Oberflächen und Grenzschichten, thermo-mechanische sowie chemische Analytik polymerer Materialien. Im Bereich Spezialanalytik untersuchen wir die Gaspermeation z.B. durch Barrierefolien und Membranen sowie die Effusion von Gasen aus dünnen Schichten. Dafür kommen vor allem selbst entwickelte Methoden und Messgeräte zum Einsatz. Dadurch können eine Vielzahl von Gasen und Gasgemischen, sogar gleichzeitig, analysiert werden

Von unserer Unterstützung profitieren Unternehmen mit Bedarf an hochreinen Materialien, z.B. aus der Halbleiter-Industrie, der Photovoltaik, Laser-Optik, Verbundglasherstellung und viele mehr. Je nach Kundenwunsch bieten wir sowohl einfache Analytik-Dienstleistungen als auch Ursachenaufklärungen und komplexe Problemlösungen an.

Unsere Expertise umfasst:

  • Spurenanalyse im Volumen und auf Oberflächen
  • Charakterisierung und Bewertung von Polymermaterialien
  • Effusions- und Permeationsmessungen

 

Polymeranalytik und Polymerbewertung

Thermo-mechanisches Verhalten, chemische Analytik, Alterung, Beständigkeit sowie Barriereeigenschaften von Folien und Membranen.

 

 

Ultraspurenanalyse

Je nach Kundenwunsch bieten wir sowohl Analytikdienstleistungen als auch Ursachenaufklärungen und komplexe Problemlösungen an.

 

Elementanalytik zur

Prozesskontrolle

Ob zur Kontrolle von Beschichtungsprozessen, Optimierung von Recycling oder zur Echtzeit-Materialkontrolle auf dem Förderband - Laser Induced Breakdown Spektroskopie (LIBS) ermöglicht die in-line Analyse von Elementgehalten.

 

Hochreine Oligosilane

Die Entwicklung innovativer Prekursoren für verschiedenste Abscheideprozesse unterstützen wir mit leistungsstarker Spurenanalytik und entsprechender Methodenentwicklung.

 

Saubere Wafer

Anorganische und organische Verunreinigungen auf Waferoberflächen beeinträchtigen die nachfolgenden Prozessschritte sowie die finale Bauteilfunktion. Wir unterstützden die zuverlässige Prozessüberwachung.

 

Effussionsmessungen

Während die Probe mit konstanter Temperaturrampe geheizt wird, kann die Effusion verschiedener Gase quantitativ bestimmt werden. Dies ermöglicht z.B.die Untersuchungen von Materialeigenschaften in Hochtemperaturprozessen.

Mikrowellenaufschluss
© Fraunhofer CSP
Mikrowellenaufschluss

Für unsere Kunden bieten wir ein großes Angebot an modernsten Geräten für die chemische und thermo-mechanische Charakterisierung verschiedenster  Materialien, sowie auch die erforderlichen personellen Ressourcen für den zuverlässigen Betrieb unseres Geräteparks. Die Rechtfertigung des Vertrauens unserer Kunden ist unser höchstes Gut. Unter dieser Maxime widmen sich engagierte Mitarbeiter Ihren Fragestellungen. Dabei kommen zum Einsatz:

  • Hochauflösendes Sektorfeld-ICP-Massenspektrometer (Element XR)
  • Triple-Quadrupol-ICP-Massenspektrometer (QQQ-ICP-MS)
  • ICP-Optisches Emissionsspektrometer (iCAP 6500)
  • Laserablation (Cetac LSX213)
  • Mikrowellenaufschluss-System (Multiwave 3000)
  • Evaporationseinheiten Clean Acid und Evapoclean
  • TOC-Analysator (multi NC UV/HS)
  • Partikelgrößenmessgerät (CILAS 930)
  • Karl-Fischer-Titrator (Compact Volumeter V20)
  • Kontaktwinkelmessgerät (Dataphysics OCA20)
  • Multielementanalysegerät FiberLIBS Lab
  • Effusionsmessplatz (Eigenbau)
  • DMA (Netzsch DMA 242 C)
  • TMA (Shimadzu TMA-60)
  • DSC (Netzsch DSC 204 F1 Phoenix)
  • Rotationsrheometer (Thermo Haake MARS I)
  • TGA mit IR-Kopplung (Netzsch TGA 209 F1 Iris)
  • Mechanische Prüfung (INSTRON 5848 MicroTester; MTS Landmark 370.02; ZWICK Z050 und Z400)
  • Gaspermeationsmessstand mit MS-Kopplung (Pfeiffer Thermostar)
  • WVTR-Bestimmung (MOCON Permatran W 3/33 MG Plus)
  • Soxhlet-Extraktion (Gelgehalt)
  • FTIR (Bruker Vertex)
  • Probenkonditionierung mittels Klimaprüfschrank